Trainings für Führungskräfte

Individuell Führen

Ziele der Weiterbildung:

  • Individuelles Führen und motivieren von Mitarbeitern
  • Vermittlung des Verständnisses für unterschiedliche GrundMotive, Einstellungen und Vorstellungen der Mitarbeiter
  • Wie kann ich mit den Informationen aus der MSA mein Führungsverhalten verbessern?
  • Wie kann ich die MSA für alle Beteiligten (Mitarbeiter, Führungskraft, Unternehmen) erfolgreich einsetzen?

Nutzen:

  • Die Führungskräfte lernen die wichtigsten Grundlagen der GrundMotiv-Ausprägungen kennen und trainieren wie sie sowohl bei sich selbst als auch bei den Mitarbeitern damit umgehen können.
  • Bedeutung der (Grund-)Motivation für eine zeitgemäße individuelle Führung.
  • Anhand der eigenen Praxis trainieren Sie, sich in verschiedenen Situationen, Aufgaben und Herausforderungen mitarbeitergerecht zu verhalten.
  • Sie werden sicherer in der individuell ausgerichteten Führung Ihrer Mitarbeiter und erkennen die Bedeutung von unterschiedlichen Motiv-Ausprägungen für die Kommunikation und in ihrer sich ergänzenden Teamwirkung.

Trainingsinhalte „Individuell Führen“:

Die Bedeutung moderner, zeitgemäßer Mitarbeiterführung

  • Persönliche Standortbestimmung der Führungskräfte mit Ich-Projektion und Fremdsicht
  • Die Bedeutung der inneren Antreiber für Engagement und Motivation bei der Arbeit
  • Die Bedeutung individueller Mitarbeitermotivation für den nachhaltigen unternehmerischen Erfolg

Führungsstil und Führungsverhalten

  • Gute Führung – angeboren oder (mit Unterstützung der MSA) erlernbar?
  • Beispiel sind wir immer – Vorbild auch?
  • Individuelles Führungsverhalten unterstützt durch das MotivProfil der MSA

Delegation

  • Zielvereinbarungen die wirken – Motivgerechte Ansprache und Verantwortung für jeden Mitarbeiter
  • Wie delegieren wir richtig? Welche Motive kann ich wie am besten aktivieren?
  • Delegation mit Motivation, Vertrauen, Verantwortung und Kompetenz!

Lob und Anerkennung

  • Wichtige Führungsmittel im Einsatz bei unterschiedlichen MotivAusprägungen
  • Lob erfordert die „richtige“ Grund Einstellung des Motivierenden
  • Das Sekundenlob, die Heldenfrage – Was ist das denn?

Konstruktive Kritik

  • Differenzieren zwischen Person und Sache – Welcher Motiv Typ kann das (besser)?
  • Das oberste Ziel: Motivierend kritisieren nach der 3 : 1 – Regel
  • Konsequent in der Sache – Die GrundMotive des Mitarbeiters beachten!

„Verantwortlich sind wir nicht nur für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!“
Laotse